Beziehungsstress – Endstation Burnout, Sinnkrisen und Depressionen

Beziehungsstress – Endstation Burnout, Sinnkrisen und Depressionen

Lieber Leser, liebe Leserin,

befindest Du Dich oder Dein Partner derzeit in einer schwierigen Lebensphase?

Es gab eigentlich nie ernsthafte Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmte und plötzlich kam der Schock?

Bist Du derzeit ziemlich am Ende und weißt nicht wie Du Dich richtig verhalten sollst, um keine falschen Entscheidungen zu treffen?

Dann möchte ich Dir Mut machen…

DENN:

Es gibt berechtigte Hoffnung auf Besserung!

Beziehungsstress – Endstation Burnout, Sinnkrisen und Depressionen – Video

Beziehungsstress – Endstation Burnout, Sinnkrisen und Depressionen 

Wie dauerhafte Probleme Deine Beziehung bedrohen

Sonja schrieb mir in einer langen Email, dass sie seit 11 Jahren mit ihrem Mann Mario verheiratet ist. In letzter Zeit war alles wie immer und es lief sogar zwischen beiden besser als jemals zuvor.

Mario sagte immer, dass er Sonja liebt und er war immer liebevoll zu ihr. Doch an einem Samstagabend kam das böse Erwachen.

Mario lag auf der Couch und war total abweisend zu ihr. Plötzlich sah Sonja, dass ihr Mann weinte. Als sie ihn immer wieder fragte was denn los sei, sagte er ihr, dass es ihm nicht gut geht und er sich seit geraumer Zeit in einem Tief befindet.

Ihr Mann freute sich über nichts mehr. Irgendwie hatte es das Gefühl, dass seine Liebe zu Sonja abgenommen hat, der Job hatte ihn total ausgebrannt machte ihm keinen Spaß mehr und selbst seine große Leidenschaft zum Fußball konnte ihn nicht mehr begeistern.

Beide standen dieser Situation völlig hilflos gegenüber. Mario meinte, dass sich alles schon irgendwie zum Positiven ändern würde. Aber so war es leider nicht.

Die Probleme wurden immer komplizierter, als Marios Depressionen schlimmer wurden. Er zog sich immer mehr zurück. Es gab keine Zärtlichkeiten, kein Sex und keine Gemeinsamkeiten. Sonja hatte das Gefühl, als wenn sich ihr geliebter Mann zu einem völlig fremden Menschen entwickelt hätte.

Dann kam der Tag als Mario sagte, dass er so nicht weiter leben könnte. Er wollte sich von Sonja trennen. Er wollte sie mit der Situation nicht weiter belasten.

Sonja meinte, dass sie stark genug sei und sie ihm immer beistehen würde. „In guten wie in schlechten Tagen!“ So hatten sie es sich geschworen. Jeden Morgen wachte Sonja mit der Angst auf, dass sich Mario etwas antun, oder sich wirklich von ihr trennen könnte.

Sonja war am Ende mit ihren Nerven. Sie konnte einfach nicht mehr. Die Sinnkrise und die damit verbundenen Begleiterscheinungen machten sie fertig.

Was Du tun kannst, wenn Du keinen Ausweg mehr siehst und die Hoffnung fast aufgegeben hast

Wenn Du Dich in dieser Situation auch nur ansatzweise wiedererkennen konntest, dann ist jetzt höchste Eisenbahn.

Fordere jetzt den KOSTENLOSEN Erste-Hilfe-Koffer gegen Ehekrisen an, der die 8 schlimmsten Liebeskiller, die Deine Ehe gefährden, noch heute eliminiert.

Wenn Du wissen möchtest, wie man sich in einer solchen Situation richtig verhält und wenn Du eine schnelle Lösung für Deine Schwierigkeiten erwartest, dann solltest Du jetzt keine Sekunde länger warten.

Stell Dir nur mal vor, wenn Du Dich nicht von negativen Gefühlen manipulieren lässt und das gemeinsame Leben wieder genießt…

…wenn Du den zermürbenden Zustand von Sinnkrisen und Erschöpfungsdepressionen satt hast und lieber eine einfache Lösung haben möchtest anstatt gegen Windmühlen zu kämpfen, dann klicke jetzt auf den Button und sichere Dir den KOSTENLOSEN Erste-Hilfe-Koffer gegen Ehekrisen.

Ich freue mich schon jetzt über das positive Feedback Deiner neuen Ehe.

Alles wird gut!

Dein Dirk Emmerich

Beziehungsstress lösen